Aus dem Netz

YouTuber zerkratzt und verbiegt neues iPhone 7

Da ist es endlich, das neue iPhone 7! Nicht wirklich revolutionär etwas Neues, aber dennoch wieder ein feines Stück Hardware was Apple da rausgehauen hat. Da ich zurzeit noch ein iPhone 5S benutze, werde ich diesmal fix den Sprung machen und auf ein neues iPhone upgraden 🙂 Einziger Wehrmutstropfen: das gewünschte iPhone 7 Plus Model mit 5,5-Zoll Display in Diamantschwarz ist KOMPLETT vergriffen und laut Apple erst wieder im November lieferbar! WTF? Für das, dass ich 1.009,00 Euro löhne muss, soll ich noch bis November warten? Naja.. was tut man nicht alles für ein Apple Gerät 😛

Um die Wartezeit zu überbrücken, können wir mal schauen, mit was für Kinderkrankheiten das iPhone7 zu kämpfen hat. Die gute Sache ist, dass Apple hier keine großen Experimente gewagt hat und auf bewährtes gesetzt hat. Im Prinzip ist es ein iPhone 6SS 😉 Einzig den fehlenden Kopfhörer Anschluss werde ich vermissen!

Auf Youtube macht gerade der YouTuber JerryRigEverything Furore, der in seinem neusten Video die Widerstandsfähigkeit des iPhone 7 überprüft hat. Dazu hat er das Smartphone mit verschiedenen Werkzeugen geprüft bzw einem Härtetest unterzogen.

Ich muss sagen, ich bin selber überrascht, wie widerstandsfähig das neuste iPhone geworden ist. Wow! Weil seien wir mal ehrlich, keiner wird das iPhone so hart rannehmen wie in dem Video und wenn es da allen Strapazen standhält, dann wird sich das in einem normalen Alltag auch fix bewähren 🙂

Also, jetzt heisst es warten bis November! Dann gibt es einen Testbericht meinerseits!

Alltagsgeschichten

Eigene Pizza backen

Wie viele von euch, liebe auch ich PIZZA! Ehrlich gesagt, könnte ich Pizza jede Tag futtern, so lecker find ich Pizza. Und das geile an Pizza ist auch, dass man nie davon „müde“ wird, also irgendwie immer Bock drauf hat 😉

Auch heute habe ich Lust auf Pizza bekommen, aber ich bin nicht sooo der Fan von Tiefkühlware und Lieferservices. Normalerweise mache ich mir meinen Pizzateig selber (so richtig dick, Chicago Style mässig), aber wenn ich so wei heute wenig Zeit habe, dann muss es schnell gehen.

Und da gibt es zum Glück einen fertigen Bio-Hefeteig, den man einfach mit Tomaten Sauce, Käse, Schinken und Salami belegen kann und dann ab in den Ofen für 20 Minuten!

eigene-pizza

eigene-pizza-fertig

Das geht wirklich RATZ FATZ und wie ihr seht, sieht die Pizza auch wirklich super lecker aus. So weiss man was man isst, vom Preis her auch voll okay (je nachdem wie hochwertig euer Belag ist :P) und ist schnell gemacht!

Ein Stück ist jetzt sogar übrig geblieben.. wird mein Abendessen werden!

Musik

Geiler „I just died in your arms“ Song!

Wir 80er Kinder lieben unsere Musik, nicht ohne Grund, neidlos müssen uns nachfolgende Generationen zustimmen, dass musikalisch die 80er echt die besten waren. Kreativ, bunt, schrill und vor allem originell. Kein Wunder, dass die „Stars“ von heute immer wieder gerne auf die 80er Songs zurückgreifen und sie gerne covern. Leider können nicht aller Cover Versionen das alte Flair aufleben lassen, aber hier und da gibt es Songs, wo ich mir denke, nicht schlecht, gut in die aktuelle Zeit hinüber gebracht. Ich will jetzt aber nicht zu weit ausholen, sondern euch eben einen Song zeigen, wo ich der Meinung bin, dass die Cover Version wirklich extrem gelungen ist 🙂

Ich rede hier von N`PANS mit „Боже ответь“, die „I just died in your arms“ von Cutting Crew gecovert haben. Auch wenn ich von den russischen Lyrics nichts verstehe, ist das nicht so wichtig, weil einfach der Vibe hier passt 🙂

Was meinst ihr? Geht ordentlich ab, der russische Rap gepaart mit dem Refrain von einer Frau gesungen, gefällt mir super. Wer den Vergleich sucht, hier das Original aus dem Jahr 1986!

P.S: Weiss jemand zufällig, was das für ein Film ist? Offensichtlich ist das der OST / Soundtrack zu einem Film..

Erfahrungsberichte, Musik

Nachtrag zum Coldplay Konzert im Juli

Jetzt wo ich einen Blog habe, kann ich ja meine Meinung zu diversen Themen und Ereignissen kundtun und da mich aktuell (zum Glück) nichts beschäftigt, möchte ich ein bissi älteres Thema aufgreifen, nämlich das Coldplay Konzert im Berliner Olympiastadion!

coldplay-berlin

Ich will ehrlich mit euch sein! Von Coldplay, eine Band von Format, habe ich mir eine andere Show erwartet, als das, was da abgeliefert wurde. Und ich denke für Konzertkarten jenseits der 100 Euro (was schon recht heftig ist) kann man sich das auch irgendwie erwarten. Irgendwie habe ich von Leidenschaft auf der Bühne so gar nichts gespürt :-/

Und ich bin nicht alleine mit der Meinung. B.Z. Berlin meinte, dass Coldplay „als Schwergewicht gestartet, als Leichtgewicht gelandet ist“ und auch die Berliner Morgenpost schrieb: „Schlechter Sound, beste Stimmung“. Stimmung in der Tat war wirklich sensationell im Berliner Olympiastadion, aber das war nicht Coldplays Verdienst, sondern die tolle Stimmung der Berliner und allgemein der zugereisten Coldplay Fans!

Ich weiss, Coldplay wird das hier wohl eher nicht mehr lesen, aber für mich war das das letzte Live Konzert der Briten. Bis ich mal wieder lese, dass die Leute es absolut geil fanden!

Allgemein

Endlich geht mein eigener Blog an den Start

Einen lang gehegten Traum habe ich mir jetzt verwirklicht und mir meinen eigenen Blog spendiert. Wie es soweit kam, seit Jahren habe ich versucht die Domain Airea.de zu bekommen, aber sie war immer besetzt. Eine Zeitlang habe ich sogar drauf geachtet, dass sie endlich frei wird und ich zuschlagen kann, war sie wieder schneller registriert, als ich Katze im Sack sagen konnte 😛 Neulich aber schau ich bei der Denic.de wem die Domain jetzt gehört, sehe ich etwas, was mich mehr als erfreut hat: „die Domain Airea.de ist frei und kann registriert werden“ 😀 3x dürfts ihr raten was ich gemacht hab, natürlich hab ich mir airea.de geholt!

Zuerst dachte ich, ich mache eine gewöhnliche Webvisitenkarte, dann mich aber doch für einen Blog entschieden. Auch da stellte sich die Frage, ob ich die Domain bei Blogspot.com oder WordPress.com einfach als externe Domain hochschalte, mich aber dann schlussendlich dazu entschieden, den Blog selber zu hosten! Auch weil ich den Blog nach meinen Wünschen modifizieren möchte und auch ein SSL Zertifikat drüber bügeln möchte. Schliesslich gibt es seit kurzem sogar kostenlose Zertifikate bei letsencrypt.org, also warum nicht den neuen Blog unter https laufen lassen, oder? Die Leser werden es mir (hoffentlich?) danken!

Was ich hier mit meinem Blog vorhabe? Nix besonders, ich wollte einfach meine eigene Spielwiese zum Schreiben und Verbloggen von Zeugs haben, ab und zu mag ich auch über die eine oder andere Marke / Firma Dampf ablassen, die eher auf öffentliche Kritik auf Blogs und Facebook reagieren, ansnatt in den Hotlines 😛 Denke, dass ich mir so ein bissi helfen kann.

Jetzt werde ich mich mal nach einem feinen Theme umschauen, damit der Blog eine bessere Optik bekommt.

Falls wer einen Blog hat, lasst es mich wissen, können uns ja gegenseitig in die Blogroll packen!

Man liest sich!
Lg Airea 🙂