Navigation

Wanderurlaub

Kaffeetrinken am Montmartre, Bummeln auf den Champs-Elysées, auf den Eiffelturm klettern oder durch die berühmten Galerien im Louvre schlendern, sind alles Dinge, die einem einfallen, wenn man an Frankreich denkt.

Fotos sind Momentaufnahmen, ein winziger Augenblick, der für die Ewigkeit festgehalten wird. Der entscheidende Schlag zum K.O., der deutliche Beweis für den Sieger im Sprint-Duell oder der Blick des Geburtstagskindes kurz bevor die geworfene Sahnetorte in seinem Gesicht aufschlägt Fotos machen möglich, wozu unser Auge nicht immer in der Lage ist.

Vor einigen hundert Jahren war die Nahrungsauswahl im Vergleich zu heute wesentlich beschränkter. Es fehlten Technologie und Infrastruktur, um beispielsweise exotische Früchte aus fernen Ländern zu importieren bevor sie verdarben.

Im Unterschied zum Wandern in der Ebene auf Wiesen- oder Waldwegen bezeichnet das Bergwandern Touren im Mittel- oder Hochgebirge. Bergwandern ist besonders anstrengend, da man hierbei nicht nur weite Strecken, sondern auch viele Höhenmeter zurücklegen muss.

Trekking ist der neue Trend. Besonderen Spaß macht es , wenn man die richtigen Schuhe trägt. Doch nicht jeder Halbschuh ist ein Wanderschuh. Das merken Sie spätestens, wenn es bergauf geht, etwas rutschig ist oder die Wandertour länger als 1 oder 2 Stunden dauert. Besser ist es, wenn man im Vorfeld die richtigen Schuhe kauft.

Doch worauf muss man beim Kauf von Wanderschuhen achten?

Der Begriff Wanderkarte bezieht sich auf Gebrauchskarten, welche zur Orientierung im Gelände dienen. Wanderkarten können entweder als Kartenmaterial aus Papier vorliegen oder in elektronischer Form. Zu beachten ist die Tatsache, dass jedwede Abbildungen in einem bestimmten Maßstab angefertigt wurden, gebräuchlich sind in der Regel die Maßstäbe 1 : 25.000 und 1 : 100.000.