Navigation

Ab auf die Piste

Zu den Trendsportarten der Saison gehören ganz klar das Skifahren und das Snowboarding. Wenn Sie bei sich um die Ecke nicht gerade ein Skigebiet haben, müssen Sie sich zur Ausübung der Sportarten wohl oder übel auf den Weg dorthin machen. Bevor es losgeht, sollten Sie sich mit der angemessenen Kleidung ausstatten. Sehr wichtig ist hierbei die richtige Jacke. Es gibt große Qualitätsunterschiede zwischen den verschiedenen Winterjacken. Damit Sie optimal vor Kälte geschützt sind, sollte ihre Jacke nur wenig Kälte durchkommen und gleichzeitig die von Ihnen ausgehende Wärme nicht nach außen lassen. Für Snowboard- und Skibekleidung gilt das Gleiche und gleichzeitig muss die Kleidung auch noch wasserfest sein, damit bei Stürzen kein Wasser durchdringt. Für den Kopf bietet sich eine Mütze oder ein Stirnband an, denn einen Großteil der Wärme verlieren wir über den Kopf, außerdem friert man durch den Fahrtwind schnell an den Ohren. Ebenfalls wichtig für die Ausrüstung ist die richtige Skibrille. Diese sollte einen guten UV-Schutz für die Augen bieten, damit diese nicht von der Sonne geblendet werden. Achten Sie auch darauf, Ihr Gesicht mit Sonnencreme einzucremen, damit ebenso Ihre Haut einen guten Schutz vor den UV-Strahlen hat, denn besonders in den Alpen und im Allgäu scheint die Sonne tagsüber kräftig.

Trotz großem Spaß: Vernunft bleibt geboten!

Auch die Erholung ist wichtig, übertreiben Sie es nicht mit dem Sport und gönnen Sie sich regelmäßig Ruhepausen, denn Ihr Körper braucht auch hin und wieder mal eine Pause. Wenn Sie Anfänger in Sachen Ski- und Snowboardfahren sind, sollten Sie sich einen Lehrer buchen. Der zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie am besten den Berg hinunter kommen, denn dazu gehört weit mehr als nur loszufahren. Die Sportarten sind nicht zu unterschätzen, das Verletzungsrisiko ist hoch und jede Saison gibt es wieder Tote. Deshalb ist es wichtig, dass Sie nicht zu waghalsig sind, fahren Sie nur auf den Pisten und lassen Sie zu schwierige Strecken und Manöver lieber bleiben. Wenn Sie genug vom anstrengenden Skifahren oder Snowboarden haben, können Sie sich auf der Hütte auch Schlitten ausleihen und rodeln gehen. Rodeln hat einen besonders hohen Spaßfaktor und Ihre Lachmuskeln kommen dabei auf keinen Fall zu kurz. Abends, wenn Sie wieder im Hotel sind, genehmigen Sie sich dann eine heiße Schokolade und genießen den Abend. Nach so viel Action können Sie den Abend so gemütlich ausklingen lassen, wenn Sie aber noch nicht genug haben, können Sie beim Apres-Ski auch noch die Nacht durchfeiern. Nach all den Informationen, sollten Sie nun für Ihren Urlaub in den Bergen gewappnet sein.